Aktuelles

13. bis 21. April 2013

Welthaus Begegnung mit Gästen aus Tansania
Wettlauf um die fruchtbarsten Böden

Der globale Wettlauf um Anbauflächen für Energiepflanzen führt auch in Tansania dazu, dass immer mehr Menschen ihr Land und damit ihre Lebensgrundlage verlieren. Während multinationale Konzerne vom Anbau der Exportprodukte profitieren, verschlechtert sich die ohnehin prekäre Ernährungslage der Bevölkerung. Im April 2013 besuchen Gäste aus Tansania Österreich. Sie setzen sich in ihrer Heimat für die Rechte der betroffenen Menschen ein. In Österreich berichten sie über die aktuelle Lage in Tansania und den zunehmenden "Kampf um Land".

 

Beatha FabienBeatha Fabian Mborow Studierte Rechtswissenschaften und ist zugelassene Anwältin für den Obersten Gerichtshof in Tansania. Arbeitet seit August 2008 bei Haki Ardhi als Leiterin der Abteilung Öffentliches Engagement. Zu ihren Tätigkeiten gehören u.a. die Initiierung und der Entwurf von politischen Arbeiten und die Vorbereitung und Organisation von Schulungsprogrammen zu Land und Menschenrechten

 

Aaron Asyngalwisye BuyaAaron Asangalwisye Buya studierte Betriebsführung und Bibel- und Translationswissenschaften. Erste Berufserfahrung sammelte er beim Ministerium für Landwirtschaft und Viehzucht als Berater und Workshopleiter. Seit Juni 2008 tätig bei ADP Mbozi als landwirtschaftlicher Berater. Zu seinen Aufgaben zählen die enge Zusammenarbeit mit den Bauern und das Training der Bauern.


 

Laden Sie unsere Gäste in die Schule, Pfarre oder Gemeinde ein!

 

 

 

Seitenvorlage #03, Info-Box

Welthaus St. Pölten - Weltspiel

 

WelthausDie Welt „begreifen“

Das neue Welt-Spiel, aktualisiert
Große Zahlen haben es an sich, dass wir sie uns kaum vorstellen können. Das Welt-Spiel ermöglicht es, die Verteilung der Weltbevölkerung auf die einzelnen Kontinente / Regionen und die ungleiche Verteilung des Welteinkommens – wenn auch vereinfacht – darzustellen und im Sinne des Wortes zu „begreifen“.

WeltspielBeim Weltspiel erarbeiten die Spielerinnen gemeinsam ein Bild unserer Erde, das die Verteilung der Weltbevölkerung und die ungleiche Verteilung von Wohlstand und Gütern weltweit aufzeigt und auf ungerechte Wirtschaftsabläufe und auf die Verarmung vieler Menschen hinweist. Neugier und Interesse für die Zusammenhänge zwischen lokalen und globalen Entwicklungen werden geweckt. Unterschiedliche Weltsichten kommen zur Sprache und Fragen tauschen auf, wie etwa: Was prägt meine Einschätzung der Bevölkerungsaufteilung? Welche Bilder, Interessen und Ängste stehen dahinter? Sind diese Bilder veränderbar? Durch Diskussion und Abwägen der Argumente versuchen die Spieler/innen eine gemeinsame Lösung zu finden.
Das Spiel ist sehr gut geeignet für den Einsatz im Unterricht oder für Workshops mit Erwachsenen. Es kann auch Ausgangspunkt sein für die Beschäftigung mit weiteren Themen wie etwa dem Handel mit Nahrungsmittel, oder dem Klimawandel, Ökologischer Fußabdruck.
Spieldauer:

ca. 20 Minuten. Geeignet ab 12 Jahren, auch vereinfacht verwendbar für den Volksschulbereich.
Anzahl der Spieler/innen: ab fünf Personen und eine/r Spielleiterin
Kosten:

Gesamtkosten € 47,-

Verkauf:
Welthaus St. Pölten, Klostergasse 15, 3100 St. Pölten;
Tel: 02742-324 3386
stpoelten@welthaus.at